Reto Wuppertal

Kreative Vermittlung von religiösem und kulturellem Wissen

 

Im zweiten Modul werden den Retos die wichtigsten Grundlagen und Bedeutungen derjenigen Religionen und Kulturen vermittelt, die in ihrer Lebenswelt eine Rolle spielen. Auch hier steht das kreative und erfahrungsorientierte Lernen im Mittelpunkt. Insbesondere geht es darum, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Religionen innerhalb folgender Themenbereiche zu entdecken: 

Gottes- /Götterverständnis

Gottes-/Götterdienste 

Orte religiöser Praxis

Religiöse Praxis im Alltag (Beten, Fasten usw.)

Religiöse Symbole und ihre Bedeutung

Ethische und moralische Vorstellungen im Leben (Familie, Freundschaft, Liebe, Umwelt usw.)

Neben den Gemeinsamkeiten und Unterschieden werden Themen besprochen, die Anknüpfungspunkte zum interkulturellen und interreligiösen Training bieten und sich auf die Möglichkeiten und Hindernisse eines friedlichen Zusammenlebens der Religionen und Kulturen beziehen:

Wie nehmen sich die Religionen gegenseitig wahr?

Welche interreligiösen und interkulturellen Konflikte gibt es?

Welches Friedenspotential steckt in den Religionen?

Für die Vermittlung einzelner Bausteine werden u.a. Vertreterinnen und Vertreter der kooperierenden Gemeinden als Dozentinnen und Dozenten eingeladen. 

 

Unterstützt durch: