Reto Wuppertal

Am 22.09.2015 werden die Retos zwei Flüchtlings-Förderklassen im Berufskolleg Kohlstrasse besuchen und dort Hilfestellungen für die Frisch-Angekommenen anbieten. Bei einem gemütlichen Zusammensein werden die Jugendlichen sich zum ersten mal begegnen und spielerisch kennen lernen.

Ziel ist es, Kontakte zu den neuen Wuppertalern zu knüpfen und Ihnen zu signalisieren, dass sie willkommen im Tal sind und man Ihnen gerne mit Rat und Tat bei Fragen und Problemen zur Seite steht. Angedacht sind Patenschaften zwischen den Retos und den Schülern und Schülerinnen der Förderklassen, bei denen jeweils ein Reto für einen Schüler oder eine Schülerin als Ansprechpartner fungiert. Da die Retos ausgebildete Interkulturelle und Interreligiöse Mediatoren und Mediatorinnen sind, können sie dabei ihre Kenntnisse in der Konflikttransformation und ihre Interkulturelle Kompetenz dabei zum Einsatz bringen. Vor allem aber soll es aber um den gegenseitigen Austausch und den gemeinsamen Spaß am Zusammenkommen gehen.       

Unterstützt durch: