Reto Wuppertal

Das Netzwerk der Jugendlichen wird von einem regelmäßig tagenden Arbeitskreis begleitet. Vertreterinnen und Vertreter von Religionsgemeinden, kulturellen Vereinen, Migrantenorganisationen und Schulen haben hier die Möglichkeit, das Projekt durch ihre Anregungen und Ressourcen mitzugestalten. Die Idee zu dem Arbeitskreis kam aus dem Wunsch heraus, durch das Zusammentreffen vielseitiger Perspektiven eine möglichst spannende und abwechslungsreiche Ausbildung zu ermöglichen. Das Engagement der Teilnehmenden reicht von der Ideenentwicklung bis hin zur Vorbereitung von Trainings und Durchführung von Exkursionen zu den Gemeinden und Vereinen.

Haben auch Sie Interesse, beim Arbeitskreis mitzuarbeiten und das Projekt mit ihren Ideen zu unterstützen? Dann melden Sie sich gerne bei uns! 

 

 

 

 

Unterstützt durch: